Vorstand

Fanclubvorstand (seit April 2015 im Amt)

vorstand aktuell-2015

 

Von links: Peter Fabian (Internetbeauftragter), Holger Zischka (1. Vorsitzender und Kassier), Constanze Hartmann (Schriftführerin), Martin Hartmann (Jugendbeauftragter), Manfred Hörauf (stellv. Vorsitzender).

 

 

Gründungsvorstand

 

Auf der Gründungsversammlung am 17.09.2009 wurde folgender Gründungsvorstand gewählt:

Vorstand klein

von links nach rechts
Thomas Diemer (Schriftführer)  -  Manfred Hörauf (stellv. Vorsitzender)  -  Peter Fink (Vorsitzender)  -  Martin Hartmann (Beisitzer)  -  Holger Zischka (Kassier).

 

Unsere Heimat

Wo befindet sich unser FanCLUB ?

Der Sitz unseres Fanclubs ist 74542 Braunsbach. Die Gemeinde mit 2.376 Einwohnern (Stand: Ende 2008) liegt im Kochertal, etwa 15 km von der großen Kreisstadt Schwäbisch Hall entfernt. Schwäbisch Hall (36.447 Einwohner/Ende 2008) liegt im Nordosten von Baden-Württemberg, etwa 37 km östlich von Heilbronn und 60 km nordöstlich von Stuttgart In unmittelbarer Nähe verläuft die Bundesautobahn  A6 zwischen Heilbronn und Nürnberg. Unsere Heimat befindet sich auch inmitten der Region Hohenlohe. 

Für alle, die es ganz genau wissen wollen, hier noch einige weitere Details: 

Weiterlesen: Unsere Heimat

Über Uns

Vorgeschichte zum FanCLUB

Im Oktober 1913 erblickte Julius Ohr in Gailenkirchen das Licht der Welt. Er wuchs in der Zeit des ersten Weltkrieges (1914-1918) auf und wurde schon in seiner Jugend ein glühender Verehrer des schon damals ruhmreichen 1. FC Nürnberg. Namen wie Heiner Stuhlfauth, Toni Kugler oder Hans Kalb und erfolgreichen Spiele um die Deutsche Meisterschaft, die tradionellen Derby`s gegen die SpVgg Fürth oder andere damals berühmte Mannschaften faszinierten ihn. Der gelernte Bäckermeister verzog mit der Familie in den Stuttgarter Raum und kehrte dann 1969 wieder nach Braunsbach zurück.

Als Bienenzüchter, Imker und immer noch absoluten 1.FCN Fan erlebte ihn die Braunsbacher Gemeinde. Fahrten nach Nürnberg, es gab da noch keine Autobahn A6, mit der BMW Isetta (dem legendären „Schlaglochsucher“), später im Opel-Kombi, bei denen er oft seine Tochter mitnahm und damit den Bazillus „clubbensia nuremberga“ vererbte, prägten sein Freizeitleben. Er lernte die Spieler der Aufbaujahre wie Wabra, Derbfuß oder Strehl kennen und hatte immer Kontakt zu ihnen. Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre organisierte er, die erste Freizeitfussballmannschaft, die in Trikots mit dem Emblem des 1.FCN spielte.

393x271-images-stories-1.-fan-mannschaft-70er-jahre

Im Februar 1997 verstarb er und wäre sicher begeistert, dass es nun einen 1. FCN FanCLUB in Braunsbach gibt.

Endlich ist es soweit ……

Im Juli 1996 feierte der an unserem Vereinssitz Braunsbach im Kochertal fest verwurzelte TSV Braunsbach (www.tsv-braunsbach.de) sein 75-jähriges Vereinsjubiläum. Zu diesem Anlass organisierte der gebürtige Franke und reinrassige Clubfan
Manfred Hörauf, mit Hilfe einiger Sponsoren, am 6. Juli 1996 ein Gastspiel der damaligen ersten Mannschaft des 1. FC Nürnberg gegen die des TSV Braunsbach.
Zu dieser Zeit war noch Willi Entenmann Trainer in Nürnberg. Als Spieler waren u.a. dabei Michael Wiesinger, Peter Knebel, Markus Kurth und Frank Baumann. Vor einer, aus Braunsbacher Sicht, riesengroßen Kulisse endete das Spiel mit einer 16:1 Niederlage für den TSV Braunsbach.

387x251-images-stories-spielszene

 Allerdings entstand durch diesen Gastauftritt des 1.FCN eine richtige Club-Euphorie und viele Menschen bekannten sich als Fans zum CLUB.

Als im Jahr darauf (1997) der rührige TSV einen „Dorfpokal für Freizeitfussballmannschaften“ ins Leben rief, organisierte Manfred Hörauf ein aus 1.FCN-Fans bestehendes Team, stattete es auf eigene Kosten mit Trikot aus und nannte es „Frankenpower“. Ein weiterer langjähriger Clubfan, Erich Zuber, unterstützte fortan das Team nicht nur ideell. In den Jahren 2004 und 2005 wurde der Dorfpokal von der Mannschaft „Frankenpower“ gewonnen. In den übrigen Jahren waren 2. und 3. Plätze die Regel.
Aus diesen Erfolgen heraus, trafen sich die Clubfans unregelmäßig und fuhren hin und wieder gemeinsam zu Heimspielen des 1.FCN.

Im Juli 2009 entschlossen sich nun 15 Personen einen richtigen FanClub zu gründen. Ein Projektteam wurde gebildet und traf alle notwendigen Vorbereitungen für die Gründung.

Am 17. September 2009 war dann der große Tag. Im „Gasthof zum Löwen“ in Braunsbach - dem zukünftigen Vereinslokal - wurde unser „ 1. FCN FanCLUB FrankenPower Kochertal „ gegründet. Auf Anhieb traten dem Verein 24 Mitglieder, im Alter von knapp 2 Jahren bis zu knapp 70 Jahren bei. Die Anmeldung beim OFCN erfolgte postwendend.

Peter Fink, ein gebürtiger Nürnberger, wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Manfred Hörauf ist sein Stellvertreter. Holger Zischka - Kassier und Internetbeauftragter, Thomas Diemer - Schriftführer und Martin „Hartl“ Hartmann als Beisitzer runden den Vorstand ab.

354x276-images-stories-dauerhaft-Vorstand klein

 

Wir alle freuen uns, nun zur großen OFCN-Fangemeinde des 1.FCN als Mitglied Nr. 515 zu gehören! „DIE LEGENDE LEBT.....“                                   

Nach dem wir unsere Vereinsgründung abgeschlossen hatten, ging es vor allem darum unser Vereinsleben zu aktivieren. Und um unsere Vereinsgeschichte fort zu schreiben, haben wir uns für eine Chronologie nach Monaten entschieden. Das mag zwar nicht absolut spannend sein, aber es gibt unsere Entwicklung am besten wieder:

Oktober 2009

Unsere ersten Presseartikel erscheinen. Mit Jürgen Bergmann, von der Fanbetreuung des 1. FCN wird der Termin für die Übergabe der Anerkennungsurkunde als OFCN (Offizieller Fanclub des 1. FC Nürnberg)  festgelegt.

November 2009

Wir treffen uns alle zum ersten FanCLUB-Stammtisch im Gasthof zum Löwen, dem Vereinslokal. Es laufen bereits die Planungen über unsere erste gemeinsame Fahrt zu einem Clubheimspiel und über die Anschaffung einer Zaunfahne. Unsere Homepage ist startklar und wird freigeschaltet. Unsere Bankverbindung steht. Unsere Gründungsmitglieder erhalten ihre Mitgliederausweise, die uns die Familie Philipp vom Vereinslokal durch Werbung sponsert. Wir haben drei neue Mitglieder aufgenommen.

Februar 2010

Am 06. Februar 2010 startet unser erster gemeinsamer Fanfahrt.Es geht zum Spiel Club vs. VfB Stuttgart. Im Bus wird den Mitgliedern unser erster eigener Fanartikel vorgestellt. Der Fanschal kommt super an und verkauft sich mehr als gut. Auf unserer Internetseite bieten wir zum Rückrundenstart 2009/10 ein Tippspiel an, das gut angenommen wird. Für den Sieger wird ein Preis ausgelobt.

April 2010

FrankenPower ist wieder on Tour. Am 24. April fahren wir wieder nach Nürnberg, diesmal zum Heimspiel gegen Borussia Dortmund. Dabei kommt auch erstmals unsere Zaunfahne zum Einsatz. Neues gibt es im Fanshop zu kaufen: Aufkleber mit unserem Vereinslogo.

374x272-images-stories-400

 

Mai 2010

 

Neue Mitglieder sind dazu gekommen. Die Mitgliederzahl steigt auf 31. Unsere erste Jahreshauptversammlung findet statt. Höhepunkt: Die Übergabe der Anerkennungsurkunde als OFCN-Mitglied Nr. 515, durch eine hochrangige Delegation aus Nürnberg (Jürgen Bergmann, Siegfried "Siggi" Schneider, Dieter "Eckes" Eckstein). Weitere Gäste (u.a. vom Fanbezirk VI) waren anwesend. Dieser Tag war für alle ein Highlight in unserer noch jungen Vereinsgeschichte. Der Vorstand wurde im Amt bestätigt und wieder gewählt. 

445x278-images-stories-jhv-neu

 

Der Vorstand nimmt an der Jahreshauptversammlung des Fan Bezirk VI inTrautskirchen teil. Mehr als 100 Vertreter der Fanclubs aus Mittelfranken treffen sich. Der örtliche Fanclub: GlubbClub, OFCN Nr. 436 war ein hervorragender Gastgeber. 

Der 1.FC Nürnberg schafft nach langem zittern doch noch den Klassenerhalt, durch einen Sieg in der Relegation gegen Augsburg. Freude pur bei unseren Mitgliedern. Auch das Tippspiel gibt Anlass zur Freude, der Sieg bleibt in den eigenen Reihen. Den Gewinn der Saison 2009/10 sichert sich ein FanCLUB-Mitglied.

Juli 2010

Der sog. Dorfpokal - der Gemeinde-Cup 2010 in Braunsbach steht auf dem Programm. Bei tropischen Temperaturen holt unser Team um Coach "Hardl" Hartmann den Sieg. Die D-Jugend des 1. FCN spielt beim gut besetzten Turnier in Eutendorf (bei Gaildorf) mit. Wir sind als FanClub vertreten und feuern den Clubnachwuchs an. Bei der offiziellen Saisoneröffnung des Club ist auch eine Abordnung des Vorstandes von der Fanbetreuung OFCN als Gast eingeladen. 

August 2010

Die Planungen für die Fanfahrten (Frankenpower on Tour) in der Saison 2010/11 beginnen. Das Tippspiel startet mit einem neuen Teilnehmerrekord (52 Tipper). Unsere Treffen/Stammtische finden ab sofort alle 2 Monate statt (bisher alle 3 Monate).

September 2010

Wir feiern unseren 1. Geburtstag und sind stolz, was wir in dieser kurzen Zeit bereits alles auf die Beine stellen konnten.

 

 

 

Fan Shop

Fanschal

 

Toller hochwertiger Fanschal. Exlusive und Limitierte Fanclub-Edition mit Logo und Schriftzug.
Größe: 18 x 160 cm inklusive Fransen. Farbe: Schwarz mit roten Fransen.
Unser erster Fanartikel in Limitierter Auflage (32 Stück) -
 
Inzwischen leider - ausverkauft -

 

schal

 

 

 

Aufkleber

 

Sehr schöne hochwertige Aufkleber unseres Fanclub-Logos in 2 verschiedenen Größen.

 

Große Ausführung: 9,8 x 10 cm

239x237-images-stories-fp-logo-rot rc1

Preise:

Mitglieder          2,50 Euro
Nichtmitglieder   3,00 Euro

 

 

Kleine Ausführung: 5,4 x 5,8 cm

239x237-images-stories-fp-logo-rot rc1

Preise:

Mitglieder          2,00 Euro
Nichtmitglieder   2,50 Euro

 

FanClub Cap

 

fanclub cap

Preise:
Mitglieder          5,00 Euro

 

Verkauf an den Fanclub Stammtischen, oder Bestellung über Email an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(Vorauskasse/Postversand)

 

 

 

Termine

18. Februar 2016: 1. Stammtisch 2016
19./20. März 2016: Fahrt zum Heimspiel gegen RB Leipzig (Zug)
21. April 2016: 2. Stammtisch 2016 (Jahreshauptversammlung)
8. Mai 2016: Fahrt zum Heimspiel gegen FC St. Pauli (Bus)
23. Juni 2016:  3. Stammtisch 2016
9. Juli 2016:  2. FanCLUB Grillfest!
22.-24. Juli 2016: A-Junioren Bundesliga-Cup 2016
Optima-Sportpark SHA
22. September 2016: 4. Stammtisch 2016
24. November 2016: 5. Stammtisch 2016 (Jahresabschluß)