Unsere Heimat

Wo befindet sich unser FanCLUB ?

Der Sitz unseres Fanclubs ist 74542 Braunsbach. Die Gemeinde mit 2.376 Einwohnern (Stand: Ende 2008) liegt im Kochertal, etwa 15 km von der großen Kreisstadt Schwäbisch Hall entfernt. Schwäbisch Hall (36.447 Einwohner/Ende 2008) liegt im Nordosten von Baden-Württemberg, etwa 37 km östlich von Heilbronn und 60 km nordöstlich von Stuttgart In unmittelbarer Nähe verläuft die Bundesautobahn  A6 zwischen Heilbronn und Nürnberg. Unsere Heimat befindet sich auch inmitten der Region Hohenlohe. 

Für alle, die es ganz genau wissen wollen, hier noch einige weitere Details: 

 Geographie und Geschichte

HOHENLOHE  ist eine Region im Nordosten von Baden-Württemberg, die je nach Definition auch noch bis ins bayerische Franken hineinreicht. Durchzogen von den Flüssen Kocher, Jagst und Tauber ist eine Landschaft von romantischer Schönheit, geprägt von kultureller Vielfalt und bewohnt von herzlichen Menschen entstanden. Oft als „Schwäbische Toskana“ bezeichnet. 

Der Begriff HOHENLOHE war ursprünglich der Name einer noch heute bestehenden Adelsfamilie und bezeichnete ihr Territorium, die Grafschaft - später das Fürstentum -, Hohenlohe. Nach der Eingliederung 1806 in das Königreich Württemberg lebte der Name als geografischer Begriff weiter (Hohenloher Ebene). 

Heute wird mit Hohenlohe im Allgemeinen die fränkischsprachige Gegend rings um die Flüsse Jagst, Kocher und Tauber verstanden. Der Hohenlohekreis (KÜN), daran süd-östlich der Landkreis Schwäbisch Hall (SHA), im Norden der südliche Teil des Landkreises Main-Tauber-Kreis (TBB) und weiter im Osten dann das westliche Mittelfranken (Schillingsfürst-Baldersheim-Uffenheim  - NEA/AN) als ehemalige Hohenlohesche Besitztümer umschließen diese Region. 

In Hohenlohe hat sich ein eigener, aus dem fränkischen entstandener Dialekt herausgebildet. Hörenswerte Beispiele findet man hier:  http://www.annaweech.de/ 

Sehenwürdigkeiten / Tourismus

 

schwaebisch hall

 

Aber auch in der jüngeren Vergangenheit sind sehenswerte Bauten entstanden.  Im Zuge des Ausbaues der Autobahn A6 (Nürnberg-Heilbronn) in den Jahren 1976 bis 1979 vollbrachten Ingenieure das Meisterwerk Deutschlands höchste Autobahnbrücke (185 mtr.) und Europas längste Spannbetonbrücke (1128 mtr.) über das Kochertal zu bauen und so eine gigantische West-Ost-Verkehrachse zu bilden, die besonders seit 1989 massiv frequentiert ist. Am Fuße dieser Brücke ist der Sitz unseres FanCLUBs in Braunsbach (www.braunsbach.de).

kochertalbruecke

Der Kocher entspringt im Karstgebirge der Schwäbischen Alb und fließt 168 km lang durch die Region. Die Orte: Kochen, Abtsgmünd, Aalen, Sulzbach-Laufen, Gaildorf, Schwäbisch Hall, Geislingen, Braunsbach, Künzelsau, Ingelfingen,  Niedernhall, Forchtenberg, Neuenstadt a.K.,liegen an seinem Lauf bis er dann in Bad Friedrichshall-Kochendorf in den Neckar mündet. 

Wirtschaft 

An den Hängen des Kochertales, von Ingelfingen bis Forchtenberg, des Jagsttales von Dörzbach bis Klepsau wird ein hervorragender Wein angebaut. Weltweit bekannte Unternehmen haben sich in Hohenlohe angesiedelt und Arbeitsplätze geschaffen. Von Künzelsau aus „galoppierte“ die deutsche Jeans nach dem 2. Weltkrieg in die Welt. 

In Schwäbisch Hall ist der Stammsitz einer der größten Bausparkassen, aber auch der Flugplatz einer weltweit operierenden Firmengruppe, die sich im Kultur- und Sportsponsoring engagiert. Die Treppe von Sankt Michael bieten die Kulisse der Freilichtspiele. 

Sport & Kultur 

Die sportlichen Aushängeschilder der Region sind die Schwäbisch Hall Unicorns (American Football Bundesliga – GFL), Crailsheim Merlins (2. Basketball-Bundesliga – ProA) und die Frauen-Fussballmannschaft des TSV Crailsheim (2. Bundesliga). 

Zwei große und mehrere kleine Freilichtbühnen - z.B. Schwäbisch Hall und Jagsthausen, sowie viele weitere Festspielstätten - wie Kloster Schöntal, Schloss Weikersheim, Burg Stetten u.v.m. bieten den Menschen Kultur auf höchstem Niveau und laden zum Besuch ein. 

Das „Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen“ dokumentiert in mehr als 60 umgesetzten, teilweise rekonstruierten Gebäuden aus der Region zwischen Neckar und Main, Schwäbischer Alb und Frankenhöhe, aus Gegenden wie der Hohenloher Ebene, dem Schwäbisch-Fränkischen Wald und dem Taubergrund die Geschichte der Landbevölkerung und ihre Lebensweise vom Spätmittelalter bis ins 20. Jahrhundert. 

Eine der über die Grenzen hinaus bekannte Veranstaltung in Schwäbisch Hall ist das jährliche Kuchen- und Brunnenfest: Ein historisches Fest der Salzsieder an Pfingsten (seit dem 14. Jahrhundert belegt). 

Diese kleine „Landeskunde“ kann nur einen groben Einblick geben, was sich unter dem Begriff Hohenlohe alles verbirgt. Wenn Sie, verehrte Leserin oder Leser dieser Seite, Lust auf eine abwechslungsreiche und wunderbare Landschaft, auf gutes Essen und Trinken, auf Kunst und Kultur, auf Urlaub auf dem Bauernhof oder im exklusiven Ambiente eines Hotels haben, auf ein rustikales Essen in einem Landgasthof oder gar in einem Sternelokal speisen wollen, in Hohenlohe sind Sie immer herzlich willkommen. Hohenlohe liegt zwischen den Autobahnen A 81 im Westen, im Süden der A 6, im Osten der A 7 und im Norden der A3